Farben und ihre Wirkung

Aktualisiert: 22. Apr.

Meine Interessen an Farben und ihre Wirkung auf Menschen hat mich schon früh auf Aura Soma aufmerksam gemacht. Vor allem die Flasche Nr. 26 Orange/Orange war nach dem Tod meiner Mutter in der Zeit von Schock und Trauer eine Unterstützung für mich. Damals wusste ich noch nicht, dass ich Jahre später mein eigenes Farbtherapie-Konzept entwickeln werde.


Im Jahr 1994 begann ich mich als Reiki-Meister, und parallel dazu in Aura-Soma, ausbilden zu lassen. Ein Training als Bioenergie-Therapeut folgte. Mehr als zehn Jahre vergingen, in denen ich mich mit meinem eigenen Prozess auseinandersetzte. 2006 war es dann so weit – ich fühlte mich bereit, meine eigene Praxis zu eröffnen. Mein Wunsch mit Farben zu arbeiten, blieb unerfüllt; Aura-Soma schien mir zu reglementiert, in seiner Anwendung zu einschränkend. Eines Tages, bei meinen Recherchen im Internet, entdeckte ich die „Auracle´s Colour Therapy“ der Kalifornierin Leslie Sloane. Das Therapie-Konzept faszinierte mich. 2009 begann meine Ausbildung bei Leslie. Wieder testete ich alles im Eigenprozess aus und integrierte die Farben anschliessend in meine Energiearbeit. Leslie, die für mich eine wertvolle Mentorin geworden war, sagte immer wieder zu mir: „Stefan, in dir schlummert noch etwas, das an die Oberfläche kommen möchte“, und lächelte dabei.


Als Leslie Sloane nach ihrem Besuch in der Schweiz im Juni 2012 wieder zurück in die USA abgereist war, buchte ich spontan ein Ticket, um ein paar Urlaubstage zu geniessen. Noch am selben Tag wurde der Flug annulliert. Ich hielt Zwiesprache mit meinen geistigen Helfern; fragte mich, was das solle und beschloss, leicht verdrossen, zu Hause zu bleiben. Anderentags kaufte ich in der Bergapotheke in Zürich ein. Dabei fiel meine Aufmerksamkeit auf ein Buch über Pflanzenfarben; ich blätterte darin und kaufte es. Wenige Tage später mischte ich intuitiv meine erste Farbe. Kritisch meinem Erstlingswerk gegenüber, prüfte ich die Farbe im Selbsttest so lange, bis eines Tages, als ich gerade mit der Flasche in der Hand meditierte, das Glas zersprang. Als dies geschah, wusste ich, dass die Farbe „Kraft“ besitzt und ich mir und meinen Fähigkeiten, eigene Farben herzustellen, wirklich trauen kann. Und so entstanden immer mehr Farben, bis das Set 2013 komplett war.


In der Anwendung bist du vollkommen frei. Meine Idee war es, Farben zu kreieren, mit denen du spielen kannst und selbst entdecken willst, wie du damit arbeiten möchtest - frei von Einschränkungen in ihrer Benützung. Die Farben wirken bei Energiearbeit unterstützend und harmonieren ebenso mit jeder anderen Therapieform. Dein Entdeckergeist ist also gefragt!


Finde wieder zu dir selbst zurück, zu deinem wahren Ich. Doch wer bist du? Finde es selbst heraus. Lass dich ein auf diesen Prozess. Du weisst, was du brauchst. Nur hast du verlernt, deiner Intuition zu vertrauen. Empfinde wieder, was dir gut tut und was nicht – in deinem Leben, auf deinem Teller, bei deiner Arbeit. Traue dich zu fühlen, was du jetzt brauchst, um glücklich zu sein. Lenke deine Sinne auf dein Inneres, lass dich führen. Leben bedeutet in Harmonie mit deinem Selbst zu sein. Es ist dein Leben, erfülle nicht nur deine Pflicht oder tue nicht einfach das, was andere von dir wollen. Richte deinen Fokus auf deine Selbstbestimmung. Werde du selbst, erwache.


Ich glaube an das verborgene, kreative Potenzial, das in jedem Menschen schlummert. Mag der Weg, es zu entdecken, noch so steinig sein  - deine Seele wartet schon lange darauf, befreit zu werden. Die Farben helfen dir dabei. Mein Anliegen ist es, dich mit den Farben bei deinem Prozess zu unterstützen. Ich bin mir bewusst, dass dieser manchmal schmerzhaft sein kann; doch lohnt sich die Reise zum inneren Selbst, ermöglicht sie dir, ein authentisches, selbstverantwortliches Leben zu führen.



Stefan Beugger Essences werden liebevoll von Hand hergestellt und enthalten Pulver aus Pflanzen, Kristallenergien, energetisiertes Wasser und reine ätherische Öle.





43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen